Sprechen Sie uns an! Der Träger-Verein Bilsteintal e.V. Die Warsteiner Waldwirtschaft im Bilsteintal Der Wildpark im Bilsteintal Die Bilsteinhöhlen im Bilsteintal Aktuelles aus dem Bilsteintal Informationen für Besucherinnen und Besucher Zur Startseite Bilsteintal.de


Hirschbrunft im Bilsteintal:
Ein Erlebnis für alle Sinne!

In diesem Jahr haben die Rothirsche im Bilsteintal bereits sehr früh mit der Brunft begonnen, bereits in den letzten August-Tagen konnte man das Röhren der Hirsche im ganzen Bilsteintal vernehmen. Nun, Ende September, geht die Brunft in ihre „heiße Phase“: Der Platzhirsch bewacht eifersüchtig sein Kahlwildrudel (die weiblichen Rothirsche), treibt die Weibchen zurück, die sich vom Rudel entfernt haben, droht seinen Rivalen und hält sie durch Imponieren und Rufen auf Distanz.
Im Wildpark in Warstein gibt es aber nicht nur etwas zu Sehen und zu hören während der Rothirschbrunft: Da sich die Tiere meist in der Nähe des Gehegezaunes aufhalten, kann man den auffälligen Brunftgeruch der Rothirsche auch mit der Nase wahrnehmen. Die Hirsche markieren mit ihrem Urin das ihr „Brunft-Territorium“. Während der Brunftzeit enthält der Urin besondere männliche Hormone, die so intensiv riechen, dass auch von Menschen wahrgenommen werden.
Ein Besuch im Wildpark im Bilsteintal zur Rotwild-Brunft ist also wirklich ein Erlebnis für alle Sinne – und noch dazubei freiem Eintritt rund um die Uhr möglich!

Platzhirsch beim Kahlwildrudel

Ein eindrucksvoller Zeitgenosse

 


Ältere Nachrichten aus dem Bilsteintal finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.
Zum Archiv (hier).